Gewichtsverlust: Kann man sein Vertrauen in Diäten setzen?

Gewichtsverlust: Kann man sein Vertrauen in Diäten setzen?


Nach der Berechnung Ihres BMI, sind Sie vielleicht angehalten Gewicht zu- oder abzunehmen. Dafür ist es absolut notwendig, sich an einen Gesundheitsfachmann zu wenden. Wir sagen Ihnen weshalb.

Vergessen Sie die Diäten, die in Geschäften angeboten werden.

Eine Diät in Angriff zu nehmen, ist so, als würde man sich in die Höhle des Löwen werfen. Jeder Mensch hat einen eigenen Stoffwechsel und die Diäten, die Sie in Zeitschriften finden, sind nicht zwangsweise an Ihren Metabolismus angepasst.

Daher auch die Notwendigkeit, einen Fachmann zu Rate zu ziehen, bevor man eine Diät beginnt. Nur ein Gesundheitsfachmann kann Ihnen einen Diätplan aufstellen der Ihren Bedürfnissen gerecht wird, aber auch Ihren Lebensrhythmus berücksichtigt. Damit eine Diät Erfolg hat, muss sie an Ihre Gewohnheiten angepasst sein. Ein Fachmann ist fähiger darin, Sie bei Ihrem Vorhaben zu unterstützen. Außerdem profitieren Sie von einer regelmäßigen Kontrolle.

Zögern Sie im Rahmen Ihrer Diät nicht, hin und wieder ein besonderes „schlankes“ Rezept oder Idee einzubauen, damit Sie nicht das Gefühl bekommen, nicht essen zu dürfen, was Sie möchten.

Schlankheits-Reflexe annehmen

Da die Diäten nicht immer Ihren Bedürfnissen angepasst sind, empfiehlt es sich, einige Schlankheits-Reflexe anzunehmen, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Figur zu behalten und Ihren BMI beizubehalten. Hier sind sie:

 

•             Bewegen Sie sich! Bleiben Sie nicht ohne körperliche Aktivität.

•             Finden Sie den Sport, der Ihnen Lust auf Bewegung gibt. Egal ob in einem Fitness-Studio, bei einem Mannschaftssport oder auch alleine, bewegen Sie sich.

•             Selbst 30 Minuten gehen pro Tag zeigen schon Wirkung!

•             Trinken Sie Wasser! Mindestens 1,5 Liter pro Tag. Das ist gut für die Verdauung! Dis wird auch sehr empfohlen. Außerdem kann Wasser auch als Appetitzügler dienen, wenn man trinkt bevor man sich zu Tisch setzt.

•             Stopp mit der Knabberei! Es ist strengstens Verboten, zwischen den Mahlzeiten der Versuchung nachzugeben. Sollten Sie Hunger haben, heißt das, dass Ihre Mahlzeiten nicht an Ihre täglichen Bedürfnisse angepasst sind. Wenn Sie tatsächlich Appetit haben, versuchen Sie es mal mit Obst, einem Apfel zum Beispiel.

 

Zusammenfassend sei gesagt, wenn Sie viele Kilos zu- oder abzunehmen haben, wenden Sie sich an einen Fachmann. Wenn es sich nur um wenige Kilo handelt, reicht es vielleicht, wenn Sie Ihre Ernährungsgewohnheiten überdenken. Ist sie Ihren Bedürfnissen wirklich angepasst? Essen Sie nur zu den Mahlzeiten und dann gute Qualität? Dies sind die Fragen, die Sie sich stellen müssen. Wenn Sie Zweifel haben, wenden Sie sich an einen Gesundheitsfachmann. Die sind dafür da.